Rettungsdienst Eschenburg GmbH Foto: Nina Sonnenberg

11.09.2018

Angehende Notfallsanitäterinnen beginnen Ausbildung

Ausbildungsleiter Jens Christ (links) und Praxisanleiter Arnd Sawitzki begrüßenten (von links) Stella Reh und Stine Handke.

Zum September haben zwei neue Auszubildende bei der gemeinnützigen Rettungsdienst Eschenburg GmbH die Ausbildung zum Notfallsanitäter begonnen. Den betrieblichen Teil der Ausbildung werden Stella Maria Reh und Stine Handke auf den Rettungswachen von RDE verbringen. Für den schulischen Anteil besuchen beide das Malteser Bildungszentrum HRS in Wetzlar. Zur Ausbildung gehören außerdem Praktika in Kliniken im Lahn-Dill-Kreis, um die Abläufe vor Ort kennenzulernen.

 

Begrüßt wurden die angehenden Notfallsanitäterinnen von Jens Christ (Ausbildungs- und Praxisanleiter) und Arnd Sawitzki (Praxisanleiter) Während der gesamten Ausbildung werden die Azubis eng durch die Praxisanleiter und die Ausbildungsleitung betreut. Diese stehen nicht nur bei Fragen und Problemen zur Seite, sondern organisieren Übungstage und leiten die neuen Kollegen auch im Einsatzdienst an.  „Die Qualität unserer Ausbildung ist uns wichtig, daher legen wir großen Wert auf eine intensive Betreuung unserer Auszubildenden“, erklärt Christ.

 

Der Rettungsdienst Eschenburg ist eine Tochtergesellschaft der DRK Rettungsdienst Mittelhessen (RDMH), der in drei weiteren Landkreisen mit der Durchführung des öffentlichen Rettungsdienstes beauftragt ist. In allen Unternehmensbereichen haben insgesamt 22 Auszubildende zum Notfallsanitäter begonnen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rettungsdienst Eschenburg GmbH